Dr. med. Gudrun Mieth-Leichsenring

Fachärztin für Allgemeinmedizin

Textgröße

Increase size Decrease size Revert styles to default

 

Fasten (in der Gruppe) PDF Drucken E-Mail

Der Pionier des medizinisch genutzten Fastens war der deutsche Arzt Otto Buchinger (1882-1970). Die alleinige Aufnahme von Flüssigkeit und vermehrte Anregung der Ausscheidungen über einen längeren Zeitraum hinweg dient beim Gesunden der Entschlackung und Umstimmung des Organismus, beim Kranken einer Entlastung des Stoffwechsels und der Stimulation des Abwehrsystems.

Trotz der "Enthaltsamkeit" sind die Menschen aktiv und fühlen sich in der Regel sehr wohl. Das Fasten gelingt am besten und unkompliziertesten in der Gruppe mit Gleichgesinnten, es ist aber auch durchaus im "Alleingang" möglich. Auf jeden Fall ist eine medizinische Betreuung sinnvoll, falls es doch Fastenkrisen zu überwinden gilt.